Mounten eines netzwerkfähigen Laufwerks auf GNU/Linux

In diesem Beitrag werden wir den Prozess durchgehen, wie man ein netzwerkfreigeschaltetes Laufwerk auf GNU/Linux mountet. Mit dieser Methode können Sie nicht nur ein netzwerkfreigeschaltetes Laufwerk einbinden und linux netzlaufwerk mounten, sondern auch andere netzwerkfreigeschaltete Standorte (netzwerkfreigeschaltete Ordner oder andere Netzwerkfreigaben) einbinden. Ich habe einen Netzwerk-Speicherserver, der Server hat HDDs in RAID-Konfiguration und die Speicherlaufwerke werden über das Netzwerk freigegeben, ich werde dieses Setup als Beispiel verwenden. In diesem Beitrag werden wir auch die Schritte behandeln, wie man die Netzlaufwerke dauerhaft und automatisch beim Booten mounten kann.

Es gibt einige Dinge, die wir einrichten müssen, um diese Konfiguration vorzunehmen. Wir müssen eine App namens cifs-utils installieren und einen Mount-Punkt erstellen.

Mounten eines netzwerkfähigen Laufwerks auf GNU/Linux

Der Prozess
Erstellen eines Einhängepunktes

Zuerst müssen wir unseren Mount-Punkt für unsere Netzwerkfreigabe erstellen und dafür müssen wir das Terminal nutzen. Wir erstellen den Mount-Punkt im Ordner /mnt. Starten Sie das Terminal und verwenden Sie den folgenden Befehl:

  • sudo mkdir /mnt
  • sudo mkdir /mnt/share
  • Installation von cifs-utils

Als nächstes müssen wir das Dienstprogramm cifs-utils installieren. Diese Software wird uns helfen, unsere Netzwerkfreigaben zu mounten und zu verwalten. Ein weiterer Grund, warum wir diese Software verwenden werden, ist, dass diese Software andere Nicht-Linux-Partitionserweiterungen unterstützt, wie beispielsweise Partitionen, die Windows verwendet.

Um die Software zu installieren, verwenden Sie den Befehl:

  • Für den geeigneten Paketmanager:
  • sudo apt cifs-utils installieren
  • Für RPM-Paketmanager:
  • yum installieren cifs-utils
  • Einbinden der Netzwerkfreigabe

Jetzt können wir das netzwerkfähige Laufwerk einbinden. Zuerst beachten Sie bitte, dass die folgenden Befehle ein Beispiel sind und die verwendeten Parameter für meine Netzwerkeinrichtung sind. Sie sind nicht identisch mit der Konfiguration Ihres Netzwerks. Sie müssen die Parameter entsprechend Ihren Netzwerkeinstellungen anwenden.

Zuerst verwenden wir den Befehl if credentials are set to the network share (d.h., der Benutzername und das Passwort sind für den Zugriff auf die Netzwerkfreigabe erforderlich):

sudo mount.cifs //10.0.1.4/share /mnt/share/nmshare/ -o user=share,pass=share

Befehlsbeschreibung:

sudo mount.cifs – Um die Netzwerkfreigabe mit der cifs-Software und mit Root-Rechten zu mounten.
//10.0.1.4/share – IP-Adresse und Name des freigegebenen Ordners (dies müssen Sie ändern und Ihren Netzwerkeinstellungen anpassen)
/mnt/share/nmshare/ – Der Mountpoint, den wir zuvor erstellt haben, wo unsere Netzwerkfreigabe platziert wird.
-o user=share,pass=share – Hinzufügen der Option zum Zugriff auf die Netzwerkfreigabe mit Zugangsdaten (Hinzufügen von Benutzername und Passwort). Außerdem kannst du eine Option wie diese hinzufügen: -o username=share,password=share

Wenn für Ihre Netzwerkfreigabe keine Anmeldeinformationen für den Zugriff darauf vorhanden sind, verwenden Sie den Befehl, um die Netzwerkfreigabe öffentlich zu aktivieren:

sudo mount.cifs //10.0.1.4/share /mnt/share/nmshare/nmshare/

Permanent und automatisch beim Booten montieren

Um diese Konfiguration vornehmen zu können, müssen wir auf die fstab-Konfigurationsdatei zugreifen und sie bearbeiten. Ich empfehle dir, zuerst die fstab-Konfigurationsdatei zu sichern, bevor du irgendwelche Änderungen daran vornehmst. Dazu müssen wir den Nano-Texteditor verwenden und auf die fstab-Datei zugreifen.

eine Netzwerkfreigabe auf Linux einbinden

  • Verwenden Sie den Befehl:
  • sudo -s nano /etc/fstab
  • eine Netzwerkfreigabe auf Linux einbinden

Du brauchst so ein Fenster. Füge unten im Editor die folgende Zeile hinzu (wiederum müssen die Parameter mit deinen Netzwerkeinstellungen übereinstimmen):

//10.0.1.4/share /mnt/share/nmshare cifs username=share,password=share 0 0 0

Dies ist ein Beispiel, wenn Sie Anmeldeinformationen für den Zugriff auf Ihre Netzwerkfreigabe festgelegt haben. Um die Netzwerkfreigabe ohne Anmeldeinformationen einzubinden, verwenden Sie diesen Befehl:

//10.0.1.4/share /mnt/share/nmshare cifs guest,uid=1000 0 0 0 0

Wenn Sie mit der Bearbeitung der Datei fertig sind, speichern und beenden Sie sie.